menue ingenieurbuero leistungsspektrum refernzen kontakt

Geotechnik

Unter dem Begriff Geotechnik sind verschiedene Fachgebiete und Spezialisierungen der Geologie, des Bauingenieurwesens und des Bergbaus zusammengefasst. Der Ingenieur auf dem Gebiet der Geotechnik ist interdisziplinär tätig. Er verfügt über (Grund-) Kenntnisse geologischer Fächer (Geologie, Mineralogie, Petrographie, Stratigraphie) und ingenieurwissenschaftlicher Fächer (Bauingenieurwesen, Bergbau, Statik, Betonbau, Bergbautechnologie). Er wertet geologische Informationen aus und schlussfolgert für bautechnische und technologische Aufgaben.

Bei z. B. einer Baugrunduntersuchung (Baugrundbohrungen, Bodengutachten) legt er unter Berücksichtigung des vorgesehenen Bauvorhabens, dessen statischer Erfordernisse und unter Berücksichtigung der zu erwartenden geologischen Verhältnisse Erkundungsverfahren, Feld- und Laborversuche fest, wertet diese aus, beschreibt die mechanischen Eigenschaften, durch Klassifizierungen und leitet technische Empfehlungen ab. Auf dieser Grundlage werden bodenmechanische Berechnungen, z. B. Setzungsberechnungen, Grundbruchberechnungen, Standsicherheitsberechnungen von Böschungen, durchgeführt.

Sachverstšndiger EASV
http://de.wikipedia.org/wiki/Geotechnik
http://www.dggt.de

Zurück